Über Schreibblockaden und (Corona-) Sinnkrisen

Ich wusste, dass es irgendwann passiert. Und dann plötzlich war sie da. Die Angst vor der leeren Seite. Immer wieder habe ich angefangen, einen Blogartikel zu schreiben. Jedes Mal habe ich alles wieder verworfen. Mittlerweile zeigt mir Wordpress 25 Revisionen an!!! So langsam wird mir klar, dass ich feststecke. Doch worin eigentlich? Warum? Wann und wie komme ich da wieder raus?

Wie du als Selbständiger fit durch die Krise kommst

Offen gesagt, bewegte sich meine Arbeitsmotivation in den letzten Wochen zwischen Frustration und regelmäßigen Anflügen von blindem Aktionismus. Erst jetzt habe ich einen Punkt erreicht, wo ich wieder klar sehe. Doch schaue ich mich um, scheint die Normalität (fast) wieder zurück zu sein. Irgendwie ist das ja auch gut. Aber was ist mit den vielen kleinen und großen Unternehmen, die immer noch um ihre Existenz bangen? Auch wenn es den Eindruck von Normalität macht, die Ungewissheit bleibt. Doch wie können speziell Selbständige damit umgehen?

Mindhack #3 – Finde deinen inneren Finnen mit Sisu

Was für die Dänen ihr hygge, den Schweden ihr lagom, den Franzosen ihr Savoir-Vivre und den Italienern ihr Dolce Vita ist für die Finnen sisu. Beim Versuch, eine deutsche Übersetzung zu finden, die dem finnischen Begriff gerecht wird, wird man allerdings kläglich scheitern. Zu vielseitig ist das, was sisu beschreibt. Um ehrlich zu sein, bräuchte es wahrscheinlich mehrere Blogbeiträge, um die Essenz von sisu erschöpfend zu erläutern. Aber was verbirgt sich genau dahinter? Kann man sisu lernen? Und wie kann uns sisu gerade jetzt helfen?

Mindhack #2 – Wie wir an Herausforderungen wachsen

Vor 2 Jahren hätte ich noch mit Sicherheit behauptet, dass ich kein Morgenmensch bin. Morgens kriege ich einfach nichts so richtig hin. Dachte ich damals. Doch ich muss mich korrigieren. Denn im Moment ist der Morgen meine effektivste Zeit. Was ist passiert? Was als kleines Experiment begann, hat sich als feste Routine in meinem Alltag etabliert. Doch warum ist das so? Gibt es dafür eine Erklärung? Kann das im Prinzip jeder schaffen? Gibt es ein Erfolgsrezept? Hier eine erste Spurensuche.

Mindhack #1: Wie loslassen hilft, mit Unsicherheit klar zu kommen

Es ist Montag. Schon wieder. Und schon wieder habe ich mir für die kommende Woche einiges vorgenommen. Irgendwie tappe ich immer in die gleiche Falle. Ich will zu viel auf einmal. Und wenn es dann nicht klappt (und theoretisch kann das auch gar nicht funktionieren!!!), bin ich enttäuscht. Ich berichtete bereits von meinem Montagsdilemma. Doch ehrlich gesagt ist es gar nicht so leicht, sich im Moment überhaupt Ziele zu stecken. Denn die aktuelle wirtschaftliche Unsicherheit ermuntert nicht gerade dazu, Pläne zu machen. Doch ist vielleicht genau jetzt ein guter Zeitpunkt, sich langfristige Ziele zu stecken oder sogar komplett umzuorientieren?

#5 Tipps für Kundenpflege in Corona-Zeiten

Die Beschränkungen durch die Corona-Pandemie haben besonders kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland hart getroffen. Auch wenn jetzt die ersten Lockerungen beschlossen wurden, bleibt die Unsicherheit bestehen. Wie können kleine und mittelständische Unternehmen gerade jetzt nah am Kunden bleiben? Wie funktioniert Kundenbeziehungs-Management in Krisenzeiten?